Fahrzeuge

An dieser Stelle wollen wir unseren Besuchern einen Einblick in unseren Fuhrpark gewähren und verständlich machen, wofür wir jedes einzelne dieser Fahrzeuge bei der Bewältigung unserer Aufgaben benötigen. Bedenken Sie bitte, dass ein Feuerwehrfahrzeug sicherlich sehr viel (Steuer-)Geld kostet. Wenn jedoch mit einem solchen Fahrzeug auch nur ein Menschenleben gerettet werden kann, hat sich diese Investition der Stadt Elze als Träger des Feuerschutzes in Elze sicherlich gelohnt.

 

 

ELW !
 Einsatzleitwagen

 

Besatzung 1 + 8
Funkrufname Florian Hildesheim Land 23-11-11
Fahrzeugart ELW 1
Aufbau Fa. Pütting
Fahrgestell Ford Transit
In Dienst gestellt         31.03.2005

 

Der Einsatzleitwagen dient dem Einsatzleiter als Kommunikationszentrale an der Einsatzstelle. Ausgestattet ist dieses Fahrzeug mit mehreren Funkgeräten und einem Laptop. Ferner befinden sich dort die Objektpläne/Feuerwehrpläne der ortsansässigen Firmen. Weiterhin ist auf diesem Fahrzeug ein aufblasbares Schnelleinsatzzelt mit einer Grundfläche von 4x4m verlastet.

 

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

 

Besatzung 1 + 8
Funkrufname Florian Hildesheim Land 23-48-11
Fahrzeugart HLF 20/16
Aufbau Ziegler
Fahrgestell Mercedes
In Dienst gestellt         25.01.2011

 

Löschgruppenfahrzeug mit einer im Fahrzeug eingebauten Pumpe mit einer Förderleistung von mindestens 2.000 l pro Minute und einem Löschwassertank mit 2.000 l Wasser Inhalt. Die verlastete Ausstattung ist für eine Löschgruppe ausreichend. Aufgrund seiner Zusatzbeladung wird das HLF 20/16 auch für die technische Hilfeleistung, insbesondere bei Verkehrsunfällen herangezogen. Das HLF 20/16 ist unter anderem mit Überdrucklüfter, Öl- Wassersauger, Motorsäge, Hygieneboard und 4 Chemiekalienschutzanzügen ausgestattet. Ein fest eingebauter Lichtmast mit 4 Xenon-Scheinwerfern und die intergrierte Umfeldbeleuchtung sorgen für eine optimale Ausleuchtung der Einsatzstelle. Ebenso ist am Heck eine Verkehrswarneinrichtung angebracht. Auch eine maschinelle Zugeinrichtung (Seilwinde) ist angebracht. 4 Atemschutzgeräte, davon zwei im Mannschaftsraum, ergänzen die Ausstattung.

 

Löschgruppenfahrzeug

 

Besatzung 1 + 8
Funkrufname Florian Hildesheim Land 23-47-11
Fahrzeugart LF 16/12
Aufbau Magirus
Fahrgestell Iveco
In Dienst gestellt         13.11.1997

 

Löschgruppenfahrzeug mit einer im Fahrzeug eingebauten Pumpe mit einer Förderleistung von mindestens 1600 l Wasserförderung pro Minute und einem Fahrzeugwassertank mit 1600 l Wasser Inhalt. Die verlastete Ausstattung ist für eine Löschgruppe ausreichend. Aufgrund seiner Zusatzbeladung wird das LF 16/12 auch für die einfache technische Hilfeleistung herangezogen. Das LF 16/12 ist mit Überdrucklüfter und Sprungretter als Besonderheit ausgestattet. Der Wassertank wurde auf 1600 l vergrößert. Durch eine eigene Stromversorgung über tragbarem Stromerzeuger und eingebauten Lichtmast ist das Ausleuchten der Einsatzstellen möglich. 4 Atemschutzgeräte, davon zwei im Mannschaftsraum, komplettieren die Ausstattung.

 

Gerätewagen Gefahrgut

 

Besatzung 1 + 2
Funkrufname Florian Hildesheim Land 82-73-11
Fahrzeugart GW-G 2
Aufbau Ziegler
Fahrgestell Mercedes
In Dienst gestellt          01.08.1998

 

Gerätewagen Gefahrgut. Die "2" bezieht sich auf den gerätetechnischem Umfang nach Beladeplan. Dazu gehören unter anderem Chemikalienfeste Schutzanzüge (CSA), säure- und laugenbeständige Pumpen mit Zubehör, 4 Überdruckatemschutzgeräte, Prüf-; Nachweis- und Meßgeräte, Auffangbehälter und Abdichtmaterial, Schnelleinsatzdusche (aufblasbar), Nachschlagewerke und Beständigkeitslisten. Diese Geräte sollen es dem Feuerwehrmann ermöglichen, bei Unfällen mit Gefahrgut geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um den Schaden am Menschen und der Umwelt so klein wie nur irgend möglich zu halten oder gar zu verhindern bzw. die vorgefundene Einsatzlage zu sichern. Eine intensive Ausbildung und Spezialisierung der Feuerwehrkräfte (SB) wurde mit dem "Indienststellen" dieses Fahrzeuges erforderlich. Nach gut 10 jähriger Ausbildung und Fortbildung hat sich ein schlagkräftiges Instrument der Gefahrenabwehr im Brandabschnit West durch den Aufbau des Gefahrgutzuges entwickelt. Dieses spezielle Fahrzeug wurde dem Brandabschnitt und somit dem Gefahrgutzug West zur Verfügung gestellt und fand bei uns eine Bleibe.  

 

Gerätewagen Logistik

 

Besatzung 1 + 2
Funkrufname Florian Hildesheim Land 23-64-11
Fahrzeugart GW-L 1
Aufbau Iveco
Fahrgestell Iveco
In Dienst gestellt             01.06.2011

 

Der Gerätewagen Logistik dient dem Transport von Ausrüstungsmaterialien zur Einsatzstelle. Die Grundbeladung besteht aus mehreren Säcken Ölbindemittel und den entsprechenden Gerätschaften zur Ölwehr, sowie Absperrmaterial.

 

Schlauchwagen SW 2000 KatS
 
Besatzung 1 + 2
Funkrufname Florian Hildesheim Land 82-62-11
Fahrzeugart SW 2000 KatS
Aufbau Freytag, Elze
Fahrgestell MAN
In Dienst gestellt               2019

 

Der Gerätewagen Logistik 2 des Landkreis Hildesheim dient dem Transport und Verlegung von 2000m Schlauchmaterial.

Besonders bei Waldbränden und in unwegsamen Geländen ist dieses Fahrzeug hervorragend geeignet um die Wasserversorgung sicherzustellen.